Zoe / Fibi

10. Mai 2018

Zoe / Fibi

Klein aber oho...das ist Fibi !

Name: Zoe / Fibi

Rasse:  Mix

Geschlecht:  weiblich

geb: ca. 11/2016

Schulterhöhe: ca. 30cm

Kastriert:  ja

Anlagehund:  nein


Kontaktperson: Susanne van der Weyden

Telefon: 02166-32836

E-Mail: s.vanderweyden@canifair.de



Die klein Zoe, jetzt Fibi genannt, lebt auf einer Pflegestelle in Ahlen !

Update Fibi :

Die Pflegestelle beschreibt Fibi als immer fröhlich, begeisterungsfähig, lieb, anhänglich und verschmust und sie gibt sehr viel Liebe zurück ! Fibi ist ein Workaholic. Sie bietet ständig an, dass sie etwas mit ihren Menschen machen möchte. Für sie suchen wir ein aktives Zuhause . Zur Zeit lernt sie die Grundkommandos und hat auch schon mit Hundesport angefangen. Fibi ist wirklich sehr lernbegierig und aufmerksam . Sie macht bei allem begeistert mit.

Zu anderen Hunden ist sie manchmal etwas kess, kommt aber gut mit ihnen aus. Fibi ist kein Hund, den man nur mit Spaziergängen auslasten kann. Sie muss sowohl körperlich, wie auch geistig gefördert werden.

Die kleine Mischlingshündin, die seit dem 27.5. in Deutschland ist, genießt ihr neues Leben in vollen Zügen.

Auf der Pflegestelle lebt sie mit 3 Hündinnen und einem Rüden zusammen. Zu ihrem Glück braucht sie die anderen Hunde nicht. Sie könnte sich auch gut ein Leben als Einzelprinzessin bei ihren Menschen vorstellen. Fibi ist ganz toll zu Kindern. Wir würden Fibi gerne in einem Haushalt mit schon  etwas verständigen Kindern sehen, die Lust haben sich mit dem kleinen Energiebündel zu beschäftigen, ihr vielleicht ein paar Kunststücke beibringen oder Nasenarbeit mit ihr machen.

Fibi hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, deshalb sollten Katzen und Kleintiere nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Für Fibi suchen wir einen ruhigen aber dennoch aktiven Haushalt, wo man sich gerne mit ihr beschäftigt.



Die kleine Zoe wurde im Nachbarort von Miskolc aufgegriffen. Sie versuchte zu flüchten und lief dann völlig panisch in einen Schweinestall, in dem sie dann schließlich eingefangen  wurde. Im Tierheim stellten man fest, dass sie Welpen geboren hatte. Sie trug ein Geschirr, hatte aber keinen Chip und so konnte auch der Besitzer nicht ermittelt werden. Es hat sich auch niemand im Tierheim gemeldet, der sie vermisst hat. Vermutlich ist sie einer von den vielen Hunden , an dem der Mensch sein Interesse verloren hat.Vielleicht ist es auch besser so, denn ihr früheres Leben war bestimmt nicht so schön.

Zoe hatte sehr lange Krallen und war extrem dünn. Mittlerweile hat sie sich erholt und man sieht, dass sie eine ganz entzückende kleine Hündin ist. Sie liebt die Menschen und Kinder mag sie ganz besonders gerne. Zu  Hunden ist sie auch freundlich und nicht dominant.  Leider wird sie von den anderen Hunden unterdrückt und deshalb hat sie einen besonderen Platz im Haus des Tierheims bekommen. Für sie ist es ganz besonders wichtig, dass sie bald das Tierheim verlassen darf.