CaniF.A.I.R.
Cani F.A.I.R. e.V.
Geschäftsstelle:
Max-Liebermann-Str.6
51375 Leverkusen

Bankverbindung
Volksbank Mönchengladbach
Konto: 2021267018
BLZ: 31060517

BIC
GENODED1MRB
IBAN
DE06310605172021267018

info@canifair.de
Unser Banner
Zum kopieren bitte mit rechter Maustaste auf das Bild klicken und "Bild speichern unter" anwählen.

Informationen zu ungarischen Hunden

Hier wollen wir Ihnen einige Informationen rund um die Hunde aus Ungarn anbieten. Sie finden hier z.B. eine kurze Vorstellung typisch ungarischer Hunderassen oder auch die deutsche Bedeutung/Übersetzung einiger in Ungarn gebräuchlicher Hundenamen.


Hunderassen aus Ungarn

Auch wenn man in ungarischen Tierheimen - wie wohl in allen Tierheimen der Welt - eher Mischlinge als Rassehunde findet, so möchten wir Ihnen hier doch kurz die typisch ungarischen Rassen vorstellen, die oder vorallem deren Mixe man auch recht häufig in Tierheimen antrifft.
Die gezeigten Hunde, stammen aus den von uns unterstützten Tierheimen und sind Angehörige oder Mischlinge der beschriebenen Rassen.

Hütehunde

Puli

Hunderassen in Ungarn, ungarischer Puli, HütehundMittelgroßer Hütehund. Rüden werden ca. 40-45 cm hoch, Hündinnen etwa 35-40 cm. Das Fell des Pulis ist lang und eng gelockt. Pulis kommen von weiß bis schwarz in allen Farben vor.
Pulis sind sehr kinderliebe Hunde, die ihr Heim und ihre Familie verteidigen, wenn Gefahr droht. Am liebsten sind diese recht kleinen Hütehunde immer nah bei ihren Menschen.
Mit einem Puli bekommt man einen schlauen aber auch recht anspruchslosen Begleiter, der nicht so triebig ist, wie der Pumi.
Im Tierschutz finden sich viele Puli Mischlinge, deren Fell ggf. kürzer ist.

Pumi

Hunderassen in Ungarn, ungarischer Pumi, HütehundMittelgroßer Hütehund, der ca. 35-45 cm groß wird. Sein Fell ist halblang und gelockt, die Ohren stehen und sind an den Enden gekippt.
Pumis haben einen ausgeprägten Drang nach Beschäftigung und geistiger Auslastung.
Neben dem Hütetrieb ist der Pumi auch sehr wachsam und passt auf sein Haus und seine Menschen auf. Mit einem Pumi bekommt man einen sehr schlauen und loyalen Begleiter, der aber auch entsprechend beschäftigt und ausgelastet sein will.

Pulis und Pumis sind nicht mit Pudeln oder Pudelmischlingen zu verwechseln. Pudel sind apportierende Jagdhunde, die speziell für die Wasserjagd gezüchtet wurden und sie stehen in keiner verwandtschaftlichen Beziehung zu den oben genannten Rassen.

Mudi

Hunderassen in Ungarn, ungarischer Mudi, HütehundMit Pumi und Puli verwandter, mittelgroßer Hütehund. Wahrscheinlich entstand die Rasse durch Kreuzung von Hütehunden und kleinen Schäferhunden. Mudis werden bis zu 47 cm groß und sind von den Haltungsbedingungen und Veranlagungen her, am ehesten mit den bekannteren Border Collies zu vergleichen. Das Fell ist halblang und leicht gewellt, die Faben sind vielfältig über schwarz, braun, weiß und blue-merle.
Mudis sind Arbeitshunde, die unbedingt entsprechend beschäftigt werden müssen, da sie sonst Verhaltensprobleme bekommen. Sie eignen sind gut für Hundesport, wie Agility und THS.

Herdenschutzhunde

Kuvasz

Hunderassen in Ungarn, Kuvasz, ungarischer HerdenschutzhundGroßer Herdenschutzhund, ca. 60-75 cm. Dieser schöne und kraftvolle Hund hat kurzes, weißes, leicht gewelltes Fell.
Kuvasz wurden zum Schutz von Viehherden eingesetzt und dementsprechend möchten auch die heutigen Rassevertreter noch etwas zum Aufpassen haben. Ein Garten oder Grundstück ist daher unerlässlich.
Kuvasz sind kinderfreundlich und treu, haben aber eine gewisse Eigenständigkeit und keinen Kadavergehorsam.

Kaukasischer Owtscharka

Hunderassen in Ungarn, Kaukasischer Owtscharka, HerdenschutzhundSehr großer Herdenschutzhund mit bis zu 90 cm Schulterhöhe. Meist kennt man die Rasse mit grauem Fell mit sehr dichter Unterwolle, es gibt aber auch rostfarbene und weiße Tiere. Die Rasse gibt es seit über 600 Jahren.
Der Kaukase ist ein Schutzhund, der seine Aufgabe extrem ernst nimmt. Fremden gegenüber ist er zurückhaltend bis abweisend. Seine Erziehung muß sehr konsequent erfolgen, da der Kaukase stur sein kann und gerne eigene Entscheidungen trifft.
Die Hunde sind extrem robust und sind gerne draussen. Eine Haltung mit Zugang zum Haus aber Aussenaufenthalt nach Belieben, wäre ideal.

Sonstige Hunderassen

Magyar Agar

Hunderassen in Ungarn, Magyar Agar, ungarischer WindhundGroßer Windhund, bis zu 70 cm Schulterhöhe. In Ihrem Aussehen an Greyhounds erinnernd, sind Magyar Agars etwas kräftiger und kompakter als ihre Englischen Verwandten. Im Winter können sie im Gegensatz zu anderen Windhundrassen, Unterwolle entwickeln.
Typisch für dir Rasse ist sein ausgeprägter Jagd- und Hetztrieb draussen und sein ruhiges und unauffälliges Wesen drinnen. Das macht den Magyar Agar zu einem sehr angenehmen Hausgenossen. Diese sensiblen Tiere sind sehr an ihre Familie gebunden, Fremden gegenüber sind sie distanziert, vorsichtig aber freundlich.

Magyar Vizsla

Hunderassen in Ungarn, Magyar Vizsla, ungarischer JagthundMittelgroßer Jagdhund, ca. 55-60 cm, mit kurzem Fell. Vizslas sind wunderschöne, grazile Hunde mit sensiblem Charakter. Meist sind sie rehbraun, können aber auch etwas heller gefärbt sein.
Diese sehr intelligenten Hunde lernen extrem schnell und gut, sind leichtführig und anpassungsfähig. Im Haus sind sie eher ruhig, wogegen draussen die Jagdleidenschaft überwiegt.


Bedeutung ungarischer Hundenamen

Da ungarische Hundenamen recht häufig auch eine Bedeutung haben, möchten wir Ihnen, auf vielfachen Wunsch, einige der häufigsten Namen und deren Übersetzung vorstellen. Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig, aber wir werden sie immer wieder ausbauen, so wie wir neue und interessante Namen kennenlernen.

Bogáncs
Distel
Báró
Baron
Barka
Kätzchen
Betyár
Pusta-Hirte (die ungarischen Cowboys)
Borzas / Borzaska
zerzaust, strubbelig
Buksi / Buksika
großer / dicker Kopf
Csoki
Schoko
Farkas
Wolf
Fekete
schwarz
Fickó
Bursche
Foltos / Foltoska
gefleckt
Füles
große Ohren (Fledermausohr)
Gombóc
Knödel
Gömböc / Gömbi
Dickerchen

 

Huncut
Strolch, Schelm, Schlingel
Kisöreg
kleiner alter Mann (Opa)
Kócos
zerzaust, struppig
Kormos / Kormi
rußig
Mancs
Tatze, Pranke
Morcos / Morci
grummelig, mürrisch
Morzsa
Krümel (ungarisches Kosewort)
Napsugár
Sonnenschein
Pihe
Flaum, Flocke
Pille
Motte
Pöttöm / Pötti
winzig (Winzling)
Szöszi
Blondie
Tappancs
Pfote
Vacak
armselig, erbärmlich, mickrig

 

Ausspracheregeln finden Sie z.B. bei Wikipedia oder Wikitravel.


Ungarische Kommandos für Hunde

Hier möchten wir Ihnen ein paar geläufige ungarische Kommandos auflisten. Die meisten Hunde in ost- oder südeuropäischen Tierheimen oder Tötungsstationen, haben zwar noch nicht viel gelernt aber durch den Umgang mit den Betreuern, lernen die Tiere trotzdem oft schon einige Kommandos. In Ausnahmefällen hatten die Hunde auch bereits Vorbesitzer, die sich etwas Zeit für die Erziehung ihres Hundes genommen haben.
Vielleicht haben Sie ja Lust, ein wenig auszuprobieren, was Ihr Familienzuwachs aus Ungarn schon kann und ggf. hilft Ihnen die kleine Liste bei den ersten Schritten mit dem neuen Hausgenossen.

Sitz
ül    [ üll ]
Platz
fekszik    [ fäkßik ]
Bleib
állj    [ ahllj ]
Komm (her)
gyere ide    [ djärä idä ]
Nein
nem    [ nämm ]
Pfötchen
pacsi    [ potschi ]

 

Ungarische Hund-Kommandos
Home| Aktuelles| Zuhause gesucht| Mitglied werden| Kontakt| Impressum

 

       © 2008 Cani F.A.I.R. e.V.