CaniF.A.I.R.
Cani F.A.I.R. e.V.
Geschäftsstelle:
Max-Liebermann-Str.6
51375 Leverkusen

Bankverbindung
Volksbank Mönchengladbach
Konto: 2021267018
BLZ: 31060517

BIC
GENODED1MRB
IBAN
DE06310605172021267018

info@canifair.de
Unser Banner
Zum kopieren bitte mit rechter Maustaste auf das Bild klicken und "Bild speichern unter" anwählen.

Das Tierheim


Das Tierheim in Miskolc (Ungarn)

Tierheim Miskolc

Das Tierheim Miskolc ("Miskolci Àllatsegítö Alapítvány") wurde im Jahr 2000 gegründet und beherbergt zwischen 180 und 220 Hunde. Es liegt am Ortseingang von Miskolc auf einer Anhöhe.
Das Tierheim besteht aus selbstgebauten Zwingern, die mit Wellblech notdürftig überdacht wurden. Die Hundehütten sind alle selbst gebaut, aus dünnen Spanplatten und nicht isoliert.

Hundehütten in Ungarn Tierheimzwinger in Miskolc

Im Jahr 2004 hat ein leichtes Erdbeben die Region erschüttert und führte dazu, dass das damalige Tierheimgebäude mit ungefähr der Hälfte der Zwinger abgerutscht ist.
In den Folgejahren sackte das Gelände immer weiter ab, so dass inzwischen ein Höhenunterschied von ca. 10 m entstanden ist und er wird fast täglich größer.
Das Hauptgebäude wurde dabei völlig zerstört und seit der Zeit gibt es kein Wasser und kein Gas mehr im Tierheim.

Zwinger und Hundehütten im ungarischen Tierheim Tierheimbetrieb in Miskolc

Man fängt Regenwasser in großen Fässern und alles, was so nicht gesammelt werden kann, muss von den Helfern mitgebracht werden.

Notversorgung

Es gibt zwei kleine Baracken, in denen sich ein Raum für operierte Hunde befindet. Im Nebenraum ist das provisorische Büro untergebracht und die Arbeiter können sich dort aufhalten und sich mal hinsetzen. In diesen beiden Räumen gibt es Strom, so dass die kranken Tiere und die Arbeiter sich zumindest mal wärmen können.

Welpe in Ungarn Ungarisches Tierheim

Hinter diesen Baracken befindet sich ein Unterstand, in dem in Wannen altes Brot gesammelt wird für die Hunde und ein überdachter Lagerraum, in dem Futter einigermaßen trocken untergebracht werden kann. Leider gibt es davon viel zu wenig, so dass man auf Essensreste aus Restaurants angewiesen ist. In großen Trögen werden Schweineknochen abgekocht, um Bakterien zu töten.

Tröge im Tierheim Essensreste für Hunde

Neben dem Tierheimbetrieb steht ein altes Auto zur Verfügung, welches als Tierambulanz genutzt wird. Rita Horváth ist fast rund um die Uhr im Einsatz, um verletzten Tieren zu helfen und in den seltensten Fällen wird das irgendwie vergütet. Meist bekommt das Tierheim nicht mal die Spritkosten ersetzt, wenn man zu einem weiter entfernten Unfall gerufen wird.

Den Helfern des Tierheims wird unglaublich viel abverlangt und die Arbeitsbedingungen sind unvorstellbar. Trotzdem versucht man alles, um den Tieren das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Kaum zu schaffen ohne Decken, Futter, Medikamente usw. Es bleibt nur viel Zuspruch und Streicheleinheiten zu verteilen, aber damit wird nicht gespart.

Hund im Tierheim-Zwinger

Seit 2006 steht dem Tierheim ein Gelände am anderen Ende von Miskolc zur Verfügung, auf dem ein neues Tierheim errichtet werden kann. Gelingt dies innerhalb von 5 Jahren, wird das Gelände dem Tierheim überschrieben.
Bisher steht das Fundament der neuen Gebäude. Aber um so weit zu kommen, dass zumindest das Herz des neuen Tierheims mit Büro und Hundehäusern genutzt werden kann, fehlen noch gut 40.000 Euro.
Ein weiter Weg in kurzer Zeit.

Neue Hundehäuser Tierheimbau in Ungarn

Bisher blieb dem Tierheim leider regelmäßige Hilfe von außen verwehrt. Man vermutet, dass es an der großen Distanz zur Österreichischen Grenze liegt. Miskolc liegt direkt an der Grenze zur Slowakei, etwa 1,5 Autostunden von Budapest entfernt.
Trotz großer Eigeninitiative, vielen Werbeveranstaltungen und großem Einsatz, kommt man ohne Hilfe nicht mehr zurecht. Insbesondere seit der Katastrophe vor 4 Jahren.

 

Home| Aktuelles| Zuhause gesucht| Mitglied werden| Kontakt| Impressum

 

       © 2008 Cani F.A.I.R. e.V.