Kremes (reserviert)

20. Apr 2018

Kremes (reserviert)

Kremes ist eine echte Herzenshündin - wer möchte sie auf ihrer Pflegestelle kennenlernen?

Name: Kremes

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 01/2017

Schulterhöhe: ca. 35-40 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890

E-Mail: s.reisner@canifair.de



* seit dem 11.11. auf einer Pflegestelle in 45770 Marl, auf der sie gerne besucht und kennengelernt werden kann.

Kremes hat sich prima auf ihrer Pflegestelle eingelebt und erwartet dort den Besuch von lieben Menschen, die ihr ein schönes Zuhause schenken möchten. Sie ist eine ganz liebe und freundliche Hündin, die sich schnell den Spitznamen "Flummi" verdient hat. Das ist aber absolut positiv gemeint: sie ist sehr aufgeweckt, verspielt, liebevoll und immer auf der Suche nach Streicheleinheiten. Dabei springt sie vor Freude manchmal wie ein kleiner Flummi. Wenn man Kremes hat, hat man immer Spaß, denn sie schafft es mit ihrer Art perfekt, einen ständig zum Lachen oder Lächeln zu bringen. Selbst wenn sie mal eine Socke geklaut hat, schaut sie einen einfach nur niedlich an und man muss sie einfach lieb haben. Alle, die Kremes bis jetzt kennengelernt haben, waren direkt angesteckt von ihrem süßen Wesen. 

Kremes ist noch sehr jung und das merkt man ihr auch an: sie spielt gerne, ist neugierig, aufmerksam und hat auch manchmal noch kleine Flausen im Kopf. Spaziergänge liebt sie unheimlich, sie schnüffelt gerne und flitzt über Felder und Wiesen. An der Schleppleine läuft sie sehr gut und hört schon prima auf den Rückruf. Erste Freilauf-Versuche haben auch schon prima geklappt (s. Video unten). Sie zeigt keinen ausgeprägten Jagdtrieb. An der kurzen Leine läuft sie noch etwas kreuz und quer und zieht anfangs auch etwas an der Leine, das muss sie noch lernen. Da sie aber sehr gelehrig und sich sehr gut mit Leckerchen und Spielzeug belohnen lässt, wird sie das aber sehr schnell lernen. Durch ihre handliche Größe und ihr zartes Gewicht von circa 12kg, ist ihr Ziehen aber auch nichts wildes, trotzdem wird daran natürlich schon etwas gearbeitet. Kremes ist aber definitiv kein Hund für ein Leben an der kurzen Leine: sie liebt es zu rennen, auf Baumstämme zu klettern und die Wälder und Felder zu erkunden. Daher suchen wir für sie ein aktives Zuhause, in dem sie viel erleben darf.

Auf den Bildern wirkt Kremes immer etwas größer als sie ist. Sie ist zwischen 35-40 hoch und wiegt circa 12kg. Neben spielen und Spaß haben ist Kremes liebstes Hobby das Kuscheln: sie krabbelt gerne auf den Schoss, legt sich in den Arm oder schmiegt sich einfach nur an einen. Sie ist sehr kinderlieb und empfängt freundlich jeden Besuch. Kremes fährt brav im Auto mit, ist bereits stubenrein und bleibt schon lieb ein paar Stunden alleine. Auf ihrer Pflegestelle lebt sie mit zwei Hündinnen und einem Rüden zusammen und versteht sich gut mit allen. Auch Hundebegegnungen auf Spaziergängen verlaufen problemlos. Sie begegnet fremden Hunden gegenüber freundlich und spielt auch gerne mit ihnen. Im Haus verhält sie sich recht ruhig, im Garten bellt sie schon mal. Am liebsten ist sie immer an der Seite ihrer Menschen. 

Wer diese Hündin adoptiert, bekommt einen richtigen Goldschatz, der einem das Leben definitiv bereichern wird. Wer mag die Hübsche kennenlernen?

------------------------------

Update Mai 2018:

Kremes steckt voller Lebensfreude! Sie wäre ein großer Gewinn für jede Familie. Sie ist lustig, liebevoll und im positiven Sinne aufgedreht. Man muss sie einfach lieben! Als wir im Mai im Tierheim waren, waren an einem Tag die Kinder der Tierheimmitarbeiter zu Besuch und sie haben den ganzen Abend mit Kremes gespielt - Ball spielen, rennen, toben, kuscheln! Kremes könnte also eine tolle Familienhündin werden. 

----------------------

Hier kommt ein absoluter Sonnenschein! 

Der Name dieses süßen Hundemädchens lautet Kremes. Das Tierheimteam hat sie so genannt, weil sie auf dem Rücken einen weißen Fleck hat, der so aussieht als hätte sie Sonnencreme auf dem Rücken.
Die Sonnencreme kann sie gut gebrauchen, da sie wirklich eine wahre Sonne ist und ein wunderbar positives Gefühl ausstrahlt. Sie bringt einen direkt zum lächeln.
Hinter ihrem lächelnden Gesicht steckt aber eine traurige Geschichte: sie wurde in einem Graben gefunden, in dem sie an einer 1 m langen Kette leben musste. Zum Glück informierte jemand das Tierheim. Seit Dezember lebt sie nun dort. Man merkt ihr ihre traurige Vergangenheit gar nicht an. Sie hat trotz alledem ihr Lächeln und ihre Lebensfreude nicht verloren.
Ich hoffe, dass sie schnell das Tierheim verlassen darf, damit sie ihre Lebensenergie in einer schönen Familie ausleben kann.
Kremes ist sehr aufmerksam und ich denke, dass sie schnell lernen würde. Sie ist sehr lieb und total zutraulich. Sie konnte gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Sie hat sich sofort auf den Schoss gekuschelt und wollte einen nicht mehr loslassen.
Mit anderen Hunden versteht sie sich gut.

Kremes ist eine sehr zierliche und leichte Hündin. Sie hat aktuell dickes Winterfell. Auf dem Video kann man ihre Größe sehr gut einschätzen.

Mein Herz hat Kremes im Sturm erobert und daher wünsche ich mir für sie ein wunderbares Zuhause, in dem sie die Liebe bekommt, die sie verdient.
Bei weiteren Fragen oder Interesse an der tollen Kremes, dürfen sie sich gerne jederzeit melden.

Kremes wurde positiv auf Filarien getestet. Die Behandlung hat aber bereits begonnen. Die Hunde erhalten eine 4-wöchige Antibiotikum-Kur und bekommen 12 Monate lang 1 mal monatlich ein Spot-On aufs Fell. Das Antibiotikum hemmt die Fortpflanzungsfähigkeit der adulten Filarien und schwächt sie. Das Spot-On tötet alle Mikrofilarien (also die Larven der Filarien) sofort ab und verhindert somit, dass neue adulte Filarien heranwachsen. So sterben nach und nach die Erwachsenen eines natürlichen Todes und werden vom Organismus des Hundes einfach zerlegt. Nach spätestens 12 Monaten ist der Hund dann frei von Filarien.  Durch die Gabe von Spot-on wird die Übertragung verhindert, so dass keine Ansteckung möglich ist. Es ist ebenfalls nicht übertragbar auf den Menschen. Weder die Filarien noch die Behandlung schränken den Hund in irgendeiner Form ein. Wir behandeln unsere Hunde alle nach dem neusten Behandlungsprotokoll von Parasitus Ex (Dr. Naucke). Wir haben bereits Hunde, die dank dieser Behandlung erfolgreich Filarien-frei sind. Gerne beraten wir Sie.