Hushi

04. Jan 2019

Hushi

Hushi im Glück ! Sie durfte am 3.2. nach Deutschland reisen !

Name: Hushi

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 01/2015

Schulterhöhe: ca. 55cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Susanne van der Weyden

Telefon: 02166-32836

E-Mail: s.vanderweyden@canifair.de



Die arme Hushi hatte in ihrem bisherigen Leben wirklich großes Pech!

Erstmals kam sie als Welpe ins Tierheim und wurde dann rasch adoptiert. Als erwachsene Hundedame wurde die hübsche Hushi jedoch wieder zurück ins Tierheim gebracht weil sie auf ihrem Zuhause immer wieder ausgebrochen ist. Vermutlich hatte man ihr schon damals nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt und sich nicht mit ihr beschäftigt bzw. die Hündin nicht ausgelastet, so dass ihr Langweilig wurde und sie eben auf eigene Faust Abenteuer erleben wollte ...

Mit dem erneuten Leben im Tierheim ist Hushi dann aber nur sehr schlecht zurecht gekommen. Sie hat stark abgenommen und auch ihr Charakter hat sich verändert. Sie war nicht mehr die fröhliche und verträgliche Hündin sondern wurde zunehmend depressiv und verschlossen. Man konnte ihr zusehen, wie sie sich regelrecht aufgegeben hat. Ein wenig besser wurde es, als man sie nicht mehr in den großen Zwingerreihen sondern näher am Tierheimhauptgebäude gehalten hat, wo sie auch mehr menschlichen Kontakt hatte.

Dann, die tolle Nachricht: Hushi wurde in Ungarn adoptiert. Das war vor ungefähr zwei Monaten.

Doch es sollte wohl nicht sein, Hushi wurde wieder zurück gebracht... der Grund: Sie brach wieder aus dem Grundstück aus und lief in der Nachbarschaft frei herum. Daran wollten die Besitzer nicht arbeiten, und so hat man sie einfach wieder zurückgegeben. Wieder sind wir der Meinung: Hushi wurde garantiert nicht so ausgelastet, wie sie es benötigen würde.

Die junge Hündin ist aktiv, lebensfroh, neugierig und interessiert. Sie möchte Kontakt zu ihren Menschen, tolle Spaziergänge unternehmen und gemeinsam aufregende Abenteuer erleben. Sicher würde sie dann nicht mehr ständig versuchen, aus dem Grundstück zu entkommen. Natürlich sollte man in einem neuen Zuhause darauf achten, dass ein Garten ggf. ausbruchssicher ist und Hushi immer im Auge behalten. Doch nach einer angemessenen Eingewöhnungs- und Kennenlernzeit und sobald man weiß, wie weit man Hushi vertrauen kann, bekommt man bestimmt ein Gefühl dafür, ob sie wieder versuchen würde abzuhauen oder eben nicht.

Hushi sucht nun endlich IHRE Familie, bei der sie auch für immer bleiben kann und die sie nicht wieder sofort abgibt, sobald die Hündin unerwünschtes Verhalten zeigt. Sicher muss sie noch vieles lernen und wird garantiert nicht sofort "funktionieren", doch Hushi ist eine junge, kluge und motivierte Hündin, die bestimmt alles tun würde, um ihren Menschen zu gefallen. Schenkt man ihr Geduld, Liebe und die nötige Aufmerksamkeit, bekommt man dafür sicher eine unendlich dankbare, wunderhübsche junge Hundedame, die eine tolle Begleiterin für`s Leben sein wird.

Die Gefahr ist groß, dass Hushi nun wieder in ihr altes "Tierheim-Muster" zurück fällt und sich erneut aufgibt ... das wollen wir auf jeden Fall verhindern und daher wäre es toll, wenn sie schon bei der nächsten Fahrt am 03.02. mit in ein Zuhause oder auf eine Pflegestelle reisen könnte.