Gyömbér (Ingwer)

08. Jun 2018

Gyömbér (Ingwer)

Die süße Ingwer ist eine wahre Herzenshündin, die menschliche Nähe über alles liebt

Name: Gyömbér (Ingwer)

Rasse: Draathaar-Dackel-Mix

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 01/2010

Schulterhöhe: ca. 35 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890

E-Mail: s.reisner@canifair.de



Gyömbér ist ungarisch und bedeutet Ingwer - diesen Namen trägt eine ganz besondere Herzenshündin !

Man fragt sich bei jedem Hund, warum dieser Schatz entsorgt wurde, auf der Straße leben musste oder im Tierheim gelandet ist, aber bei diesem Schatz fragt man es sich besonders. Ingwer ist total menschenbezogen und genießt jede Sekunde an der Seite eines Menschens. Sie kuschelt gerne und würde am liebsten immer auf dem Schoß sitzen oder auf dem Arm rumgetragen werden. 

Das faszinierendste an Ingwer ist, dass sie sich tagsüber frei auf dem Tierheimgelände bewegen darf. Sie läuft an den Kettenhunden vorbei, begrüßt Besucher und sitzt vor dem Büro auf der Bank. Sie ist so lieb und achtet die Grenzen aller vorbei laufender Hunde und ist sehr freundlich zu ihnen.

Wenn Ingwer abends in ihre Box auf der Krankenstation soll, ist Ingwer sehr traurig, weil sie von den Menschen getrennt wird. 

Auch wenn sich das ganz schön anhört, ist für einen Hund wie Ingwer der Tierheimalltag hart, da sie am liebsten immer nah bei den Menschen sein möchte und gerne eine Konstante in ihrem Leben haben möchte. Der hektische und laute Tierheimalltag ist nicht das richtige für sie. Ingwer wäre ein super Bürohund oder auch eine treue Begleiterin für auch ältere Menschen. Aber auch als Familienhund (mit Kindern) würde sie sich pudelwohl fühlen. Bei den Kindern der Mitarbeiter ist Ingwer sehr beliebt und sie freut sich über jede Aufmerksamkeit.

Die kleine Ingwer wurde positiv auf Herzwürmer getestet. Die Behandlung hat bereits begonnen - die Tabletten, die die Fortpflanzungsfähigkeit der erwachsenen Würmer hemmt, sind bereits abgeschlossen. Nun muss sie nur noch ein Jahr lang monatlich ein Spot-On bekommen, um die übrigen Larven abzutöten. Filarien sind weder ansteckend, noch schränken sie den Hund ein. 

Ingwer ist ein wahrer Traumhund und wir hoffen, dass ihr jemand ihre Chance schenkt.