Cindy

15. Mai 2020

Cindy

Die wunderschöne Cindy stammt ursprünglich aus Rumänien, landete in Deutschland im Tierheim und lebt nun bei Mitgliedern von uns auf einer Pflegestelle, auf der sie gerne besucht und kennengelernt werden darf.

Name: Cindy

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 01/2015

Schulterhöhe: ca. 50 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890 (bitte auf die Mailbox sprechen)

E-Mail: s.reisner@canifair.de



* lebt auf einer Pflegestelle in 45770 Marl, auf der sie gerne besucht und kennengelernt werden darf. Sie wird über das Tierheim Marl vermittelt, aber auf dieser Seite vorgestellt, da sie bei uns auf der Pflegestelle lebt.

Update September 2020:

Cindy lebt nun bereits 4 Monate bei uns und hat sich unglaublich entwickelt. Jeder, der sie kennt, sagt, dass sie ein absoluter Traumhund ist. Sie geht überall ohne Probleme mit hin und legt sich dort sogar nach einer Weile hin und schläft. Sie fährt prima im Auto mit, bleibt gut mit den anderen Hunden alleine, ist stubenrein, verhält sich ruhig im Haus, genießt draußen lange Spaziergänge und ist einfach nur ein Traum. Mit anderen Hunden ist sie äußerst sozial und es gab bis jetzt keinen Hund, mit dem sie sich nicht verstanden hat. 

Cindy begleitet ihr Pflegefrauchen oft in die Hundeschule und nimmt dort begeistert am Fitnesstraining teil und hat sich als absolutes Mantraling-Talent entpuppt. Sie liebt die Fährtenarbeit und hat bereits nach wenigen Stunden die Hunde eingeholt, die es bereits über Monate trainieren. Sie ist mit Begeisterung dabei und wir würden uns freuen, wenn sich eine Familie finden würde, die Lust hätte, mit Cindy dieses Hobby auszuüben. Außerdem ist Cindy im Zughundesport aktiv und geht mit ihrem Pflegefrauchen ohne Probleme über 8km oder eine ganze Stunde auf Zug eingespannt joggen. Sie fordert diese sportliche Betätigung aber niemals ein und ist auch total zufrieden, wenn man es mal ein paar Tage ruhiger angehen lässt. 

Mittlerweile wird sie gerne gestreichelt, solange sie von sich aus ankommen darf. Sie läuft mittlerweile auch ohne Leine im Garten und kommt eigenständig rein, wenn man sie ruft. Trotzdem müsste in der neuen Familie daran wieder langsam gearbeitet werden. Auf Spaziergängen muss sie, obwohl sie gut hört und sich auch nicht weit weg bewegt, an einer Schleppleine laufen, da sie sich draußen nicht gerne anleinen lässt. Das ist aber auch wirklich das einzige "Problem" das Cindy mitbringt, mit dem man aber seeeehr gut leben kann. 

Wir wünschen uns eine liebevolle Familie mit einem anderen Hund (oder mehreren Hunden), die Cindy genauso nimmt, wie sie ist, denn so ist sie perfekt und sie geht ihre Entwicklungsschritte mit ein bisschen Unterstützung gerne und schnell.

-----------------------

Cindys Geschichte: 

Es fing alles damit an, dass unsere Hundetrainerin uns ein Foto von Cindy gezeigt hat, weil sie unserer Hündin Pici rein optisch ähnelt. Als wir dann  ins Tierheim Marl gefahren sind, um dort etwas mit den Hunden zu trainieren, haben wir Cindy persönlich kennengelernt. Sobald man sich ihrem Zwinger genähert hat, ist sie bellend in den Rückwärtsgang gegangen und mochte niemanden so wirklich an sich heran lassen. Sie war dabei immer sehr devot und man merkte ihr den Stress im Zwinger sehr an. Sobald man sie draußen an der Leine hatte, zeigte sie direkt, wie sehr sie Spaziergänge und andere Hunde liebt. Da wir aufgrund der Corona Reiseverschiebungen aktuell keinen Pflegehund aus Ungarn bekommen konnten, kam die Idee auf, Cindy bei uns als Pflegehund aufzunehmen, damit sie sich an Menschen besser gewöhnt und unsere Hunde ihr zeigen können, wie man sich in einer Welt voller Menschen zurecht findet. 

Cindy stammt ursprünglich aus Rumänien, wurde über einen deutschen Verein auf eine Pflegestelle vermittelt, von der sie aber mehrfach abgehauen ist. Da die Pflegestelle das nicht mehr leisten wollte, landete sie im Tierheim Marl. 

Nun ist Cindy seit circa 3 Wochen bei uns auf der Pflegestelle und wir können von den ersten Eindrücken mit der zarten Hündin berichten. Mit unseren drei Hunden (2 Hündinnen, 1 Rüde) verstand sie sich von Anfang an super. Selbst unsere Paula, die anderen Hunden gegenüber kritisch und nicht besonders verträglich ist, konnte sie im Sturm erobern. Dies ist eine von Cindys großen Stärken. Sie ist sehr umgänglich mit anderen Hunden, nicht aufdringlich und liest ihr gegenüber aufmerksam. Wenn sie Freundschaft mit Hunden geschlossen hat, spielt sie gerne. Auch scheinen ihr die Hunde Sicherheit zu geben. Sie orientiert sich an ihnen und lernt von ihnen das Zusammenleben mit dem Menschen. Scheinbar hat die Maus dies in der Vergangenheit das nie erfahren. Das führt dazu, dass sie unbekannten Menschen zunächst eine gewisse Skepsis entgegen bringt. Situationen, in denen man sie anfassend oder anleinen will, lassen sie zurückschrecken. Daran wird mit ihr gearbeitet und sie macht super Fortschritte. Beim gemütlichen liegen auf der Couch lässt sie sich schon kraulen und immer mehr menschliche Bewegungen im alltäglichen Leben werden normal für sie, sodass auch das Anleinen inzwischen gut funktioniert. Auf die meisten Umweltreize reagiert sie auffällig gelassen, sodass ihr Straßenlärm und laute Geräusche in der Regel nichts ausmachen. Insgesamt ist Cindy eine wundervolle zarte Hündin, die einem mit ihrem schneefuchsartigen Äußeren direkt in die Seele zu blicken scheint. Wichtig ist bei ihr, dass ihre Menschen Geduld mitbringen, nicht zu viel von ihr verlangen und sie sich in ihrem Tempo entwickeln lassen. Dann wird sie mit Sicherheit eine tolle Freundin werden. Weiterhin ist es bei Cindy notwendig besonderes Augenmerk auf die Sicherung des Hauses zu legen. Sie ist eine kleine Ausbruchskünstlerin und ihr ist es bei uns bereits gelungen eine nach innen schwingen Haustür zu öffnen. Sie macht keine aktiven Ausbruchsversuche, man merkt aber, dass das freie Bewegen tief in ihr verwurzelt ist. Sie hat mittlerweile schon eine gute Bindung zu uns aufgebaut, folgt uns überall hin und schaut neugierig zu, was wir so machen. Im Garten läuft sie mit Schleppleine und schläft dort gerne im Gras, wenn wir dabei sind. Aufgrund dieser Sicherheitsvorkehrungen, die man bei ihr treffen muss, kann sie nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden, da eine unabsichtlich offen stehende Haustür bei ihr schon dazu führen könnten, dass sie einen kleinen Spaziergang alleine einlegt. 

Ansonsten ist sie aber eine sehr unkomplizierte Hündin, die es einem sehr einfach macht. Man kann wirklich nur von ihr schwärmen. Sie läuft prima an der Leine und Schleppleine, sie springt ins Auto und fährt brav mit, sie ist stubenrein, verhält sich im Haus ruhig, bleibt schon mal kurze Zeit gut alleine und ist immer freundlich. Sie macht viele Dinge wie den ersten Besuch in der Hundeschule oder den ersten Besuch bei Freunden super gut mit und verhält sich immer brav. 

Nach den knapp 3 Wochen hier können wir sie auf der Couch schon kraulen und sie genießt es auch sichtlich. Trotzdem erschrecken sie manche Berührungen oder Bewegungen noch, so dass sie dann lieber wieder auf etwas Abstand geht. Wichtig bei Cindy ist es, dass man nichts aktiv von ihr einfordert, sondern ihr ihre Zeit gibt, denn dann kommt sie von ganz alleine an und macht die Schritte, die sie grade für richtig hält. Auf das positive Training mit einem Markerwort und Belohnung springt sie sehr gut drauf an. Auf Spaziergängen hält sie dadurch an der Schleppleine schönen Kontakt und frisst ihre Belohnung aus unseren Händen. Wir üben schon erste Schritte für das Rückruftraining und sie hat schon erste Erfahrungen in der Fitness-Gruppe der Hundeschule gemacht und hat da bewiesen, wie mutig sie sein kann. 

Wir wünschen uns für Cindy ein Zuhause bei Menschen, die bereits einen oder mehrere Hunde haben, da sie ein optimaler Hund für die Mehrhundehaltung ist. Sie liebt die Gesellschaft anderer Hunde und schaut sich unheimlich viel von ihnen ab. Außerdem liegt bei mehreren Hunden im Haushalt der Fokus nicht so stark auf einem einzelnen Hund, was für sie optimal ist, da sie von sich aus kommen möchte. Am liebsten mag sie Rüden, die kleiner sind als sie, aber auch mit Hunden ihrer Größe und Hündinnen versteht sie sich sehr gut. Hunde, die wesentlich größer sind als sie, machen ihr anfangs etwas Angst, aber das legt sich schnell. Aufgrund ihres tollen Charakters und ihrer guten hündischen Kommunikation könnte sie auch zu einem Hund vermittelt werden, der anderen Hunden gegenüber kritischer ist. Außerdem wünschen wir uns für sie eine liebevolle, geduldige Familie, die keine großen Ansprüche an sie stellt, sich aber dennoch mit ihr beschäftigt und sie nicht nur Nebenher laufen lässt. Sie liebt es mittlerweile, neue Dinge zu lernen, lernt es schon kennen, mit dem Menschen zusammenzuarbeiten und liebt es, lange Spaziergänge in der Natur zu unternehmen. 

Bei Interesse dürfen Sie sich gerne an uns wenden oder auch an das Tierheim Marl, über die die Vermittlung von Cindy abgewickelt wird.